Berlinfahrt - Mittelschule Mömbris

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Berlinfahrt

Veranstaltungen

BERLIN, BERLIN, WIR FAHREN NACH BERLIN ...

Es ist nicht ganz selbstverständlich, dass eine so kleine Schule wie wir eine Abschlussfahrt organisieren können. Aufgrund der geringen Schülerzahlen können wir viele Angebote nicht wahrnehmen. Umso schöner war es, dass wir auch dieses Jahr wieder eine Studienfahrt nach Berlin veranstalten konnten.
Eine 12-köpfige Truppe fand sich Ende April am Bahnhof in Aschaffenburg ein, um mit der Bahn in unsere Bundeshauptstadt aufzubrechen. Dort bezogen wir eine lauschige Selbstverpfleger-Unterkunft im Stadtteil Zehlendorf-Steglitz, die wir bereits 2 Jahre zuvor ausgekundschaftet hatten und in der wir die einzigen Gäste waren - super!

Schon am ersten Abend begann das sportliche Programm mit einer Runde Bowling. Vielen Schülern war nicht klar, dass man auch mit Lehrern so viel Spaß haben könnte.

Am Dienstag stand nach einem kurzen Stadtrundgang mit "Berlin im Ohr" ein Pflichttermin an, der sich als ausgesprochen interessant und abwechslungsreich entpuppte - der Besuch im Reichstag. Zunächst waren wir zum Mittagessen im Paul-Löbe-Haus, wo auch die Abgeordneten "speisen". Anschließend folgte ein informativer Vortrag im Plenarsaal des Bundestags. Danach empfing uns unsere Bundestagsabgeordnete Frau Lindholz zu einem Interview, bei der sie uns keine Antwort schuldig blieb. Wir durften anschließend sogar noch in die tiefen Katakomben hinabsteigen und das dortige Archiv besichtigen. Worauf sich die meisten gefreut hatten war die Besichtigung der großen Besucherkuppel mit einem fantastischen Ausblick über die Stadt.

Der Mittwoch begann wie schon der Tag davor mit zwei Lerneinheiten am Vormittag in Mathe und Deutsch. Entschädigt wurden die Schüler am Nachmittag mit dem Besuch bei Madame Tussauds. Hier entstanden vielen komische Bilder! Der Abend sollte der Höhepunkt für die meisten Jugendlichen darstellen: Abtanzen im Matrix, dem In-Klub von Berlin! Knapp 3500 Schüler ließen die 3 Tanzflächen beben.

Der Donnerstag stand wieder unter dem Motto Kultur und Bildung. Nach der obligatorischen Lerneinheit am Morgen besuchten wir die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße und anschließend noch die Ausstellung "Topographie des Terrors". Dazwischen flanierten wir ganz nebenher vorbei am Checkpoint Charly über den Gendarmenmarkt. Abgeschlossen wurde der Tag mit einem Bummel am KuDamm.

Vor der Abreise am Freitag Nachmittag nutzten wir die schönen Stunden der Mittagszeit um eine kleine Bootsrunde über den Wannsee zu drehen. Gegen 20 Uhr am Abend empfingen uns die glücklichen Eltern erneut am Bahnhof in Aschaffenburg, wo es viel zu erzählen gab.

Insgesamt können wir ganz klar sagen: Unsere Hauptstadt muss man unbedingt gesehen haben. Es war wirklich toll!

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü